KANZLEI | KÖHNE | KULLE & KOLLEGEN

RECHTSANWALTSGESELLSCHAFT mbH

089-1307900 München

 08137-93100 Petershausen

 089-87128330 Gräfelfing

  08122-2274410 Erding

   08165-6911123 Neufahrn

Zur Mandanteninformation des Monats

Newsletter

Karriere

Aktuelles > Newsletter

Alfred Polgar, Schriftsteller

1873 - 1955

"Außer dem Licht wird nichts so oft gebrochen wie das Recht."

„In unserer aktuellen Ausgabe finden Sie eine Zusammenstellung von aktuellen, interessanten oder kuriosen Entscheidungen von allgemeinem Interesse.“


Ihre
Vanessa Voß


Rechtsanwaltsfachangestellte


Voss

Klicken Sie hier für unsere aktuelle Mandantenzeitung ...

Zum Archiv der Mandanteninformationen

____________________________________________________________


Verkehrsrecht - Neuer Bußgeldkatalog 2016

Unter folgendem Link finden Sie den neuen Punkte- und Bußgeldkatalog inkl. Bußgeldtabelle und Bußgeldrechner. Ständig aktuell, auf der StVO basierend und gültig seit 1. Mai 2014

==>  www.bussgeld-info.de

                         ______________________________________________________


Europäisches Insolvenzregister


Am 7. Juli 2014 hat die Europäische Kommission die EU-weite Vernetzung nationaler Insolvenzregister eingeleitet. Sieben Mitgliedstaaten sind ab sofort verknüpft: Deutschland, Estland, Niederlande, Österreich, Rumänien, Slowenien und die Tschechische Republik. Das Register ist auf dem E-Justizportal zugänglich und enthält alle relevanten Informationen für Investoren. Außerdem lassen sich laufende Insolvenzverfahren mit grenzübergreifendem Bezug anhand der Informationen verfolgen.

==> Europäisches Insolvenzregister

______________________________________________________________________

   Videos zum Thema Mediation u. a. mit Prof. Dr. Cristina     Lenz

   "Struktur einer Mediation"

   "Perspektivenwechsel in der Mediation - 'Die 3'"

                                    "Warum Wirtschaftsmediation und Systemdesign?"

                                    Quelle: Grundig Akademie  <==

______________________________________________________________

Law - Made in Germany: Zweite Broschüre erhältlich

Die BRAK hat gemeinsam mit den anderen Partnern des Bündnisses für das deutsche Recht am 08.05.2012 die zweite Auflage der Broschüre "Law - Made in Germany" an Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger übergeben. Wie schon in ihrer ersten Auflage stehen auch jetzt wieder das deutsche Recht und seine Vorteile in der praktischen Anwendung im Mittelpunkt. Neu ist, dass sich zwischenzeitlich auch der Deutsche Industrie- und Handelskammertag dem Bündnis angeschlossen hat. In seiner Rede anlässlich der Übergabe der Broschüre betonte der Präsident des DIHK, Hans Heinrich Driftmann, die große Bedeutung, die die Initiative für die deutsche Wirtschaft habe. Auf seinen Auslandsreisen werde er regelmäßig auf die robuste deutsche Wirtschaft angesprochen und verweise dann auch auf das gut funktionierende Rechtssystem, das weitgehende unternehmerische Freiheit garantiere, ein hohes Maß an Rechtssicherheit gewährleiste und widerstreitende Interessen überwiegend zu einem fairen Ausgleich bringe. Das Bündnis für das deutsche Recht (2008 zwischen Bundesjustizministerium und mehreren Organisationen der Rechtsberufe geschlossen) hat es sich zum Ziel gesetzt, das deutsche und kontinentaleuropäische Recht besser im In- und Ausland zu präsentieren. Im Mittelpunkt stehen dabei die strukturellen Qualitäten dieser Rechtssysteme: vorhersehbar, effizient und kostengünstig.  Quelle: Newsletter 5/2012 der RAK München

Weitere Informationen finden Sie hier:

Presseerklärung der BRAK "Law - Made in Germany - Wirtschaft tritt dem Bündnis für das deutsche Recht bei" (Mai 2012)

Broschüre "Law - Made in Germany", Zweite überarbeitete und erweiterte Ausgabe 2012 (pdf - 1.399 KB)

Internetauftritt der Initiative "Law - Made in Germany"

Nachlese zum Mediationskongress in Ludwigsburg

Unter dem Titel "Konfliktkultur gemeinsam gestalten" veranstalteten die 3 größten BM, BAFM, BMWA ihren ersten gemeinsamen Mediationskongress am 16. und 17. November 2012 im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg.

Quelle: C³ Consulting

Pilotprojekt "Gerichtsnahe Mediation am Landgericht München I"

Die Rechtsanwaltskammer München (RAK München), die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern (IHK München) und das Landgericht München I fördern im Rahmen des Pilotprojekts "Gerichtsnahe Mediation am Landgericht München I" eine weitere Form der Konfliktlösung im anhängigen Wirtschaftsverfahren. Weitere Informationen hier

 

Hinweis: Trotz gewissenhafter Bearbeitung der Beiträge kann eine Haftung für deren
Inhalt nicht übernommen werden. Verbindliche Auskünfte können nur im Rahmen eines
Mandantenverhältnisses erteilt werden.


Aktuelle Informationen